Kommentare 3

Tuba Liebe

Ich habe ja eine Schwäche für Lieder mit Tuba. Nur, warum müssen Frauen in diesen Lieder immer so qietschen?

Beispiel 1: Miss Li – Stupid Girls: ich mag nur den ersten Teil des Liedes. Und das würde ich auch lieber mögen, wenn es tiefer gesungen wäre.

Beispiel 2: Dillon – Tip Tappin:

Warum muss dieser schöne tiefe Tuba-Klang so verhunzt werden? Wirklich. Ich liebe es, wenn die Tuba mehr als nur ein Tub-tub-tub im Hintergrund ist! Kennt ihr noch Beispiele für gute Lieder mit Tuba, vielleicht ohne Quietsche-Entschen-Sound dazu?

Was mir dazu grade noch einfällt. Eins meiner Lieblingsautospiele: Instrumente in klassischen Stücken erkennen, was natürlich besonders sinnvoll ist, wenn mich keiner korrigiert…
Ich wette, was ich so alles unter Klarinette und Kontrabass einordne würde jedem Menschen mit Musikverstand zur Weißglut bringen. Aber ich bin so schrecklich unmusikalisch, dass ich in solchen Momenten auch frage, ob es jetzt gut ist, dass ich zwar das Fargott, die Oboe und die Klarinette wahrscheinlich nicht auseinander halten kann, dafür aber weiß, dass es sie gibt? In dem Test damals in der Grundschule hatte ich übrigens eine zwei. Weil ich Fargott, Oboe und Klarinette nicht unterscheiden konnte. (Oder war es der Unterschied zwischen Kontrabass und diesem Ding das ein bisschen kleiner ist, dessen Name ich nicht mal mehr weiß?)

3 Kommentare

  1. Mit MsPittili bei ihrem Besuch Instrumente raten spielen *notier*

    Die erste Dame kreischt mir zu sehr, die zweite knarzt zu viel, wobei ich es ansich ganz gut finde und mich vielleicht auch noch mit ihnen anfreunde, wenn ich mich mehr reinhöre… aber bei Tuba und Bläsern überhaupt bin ich voll bei dir!!!! Ich höre schon ewig Ska mit größter Vorliebe. Ist natürlich anders getaktet als Klassik, aber trotzdem 😀

    Kennst du Chapeau Claque? Wobei da wenig Tuba drin ist, aber der Stil ist ähnlich…

Schreibe eine Antwort